DecisionCube

Der DecisionCube ist eine interaktive, digitale Entscheidungshilfe in Würfelform. Er hilft Menschen dabei, komplexe Entscheidung zu treffen, bei denen sie mehrere Aspekte bewerten und abgewägen möchten.

Der DecisionCube hat drei Eigenschaften, die ihn in dieser Kombination besonders machen:

  • Information
    Jede Ecke des Würfels kann mit einem Aspekt einer Entscheidung belegt werden. Klickt man eine Ecke an, öffnet sich ein Textfeld, das über diesen Aspekt informiert. Dank der Würfelform gibt es, anders als in üblichen Entscheidungshilfen, weder eine lineare Zuordnung in „wichtiger“ oder „unwichtiger“ noch in „Vorteile“ und „Nachteile“. Der Würfel kann frei gedreht und gekippt werden. Das spielerische Element könnte bestimmte Zielgruppen besonders ansprechen.
  • Bewertung
    Eingebettet in den Text ist eine Bewertungsleiste. Über diese Leiste kann jeder Aspekt in sieben Abstufungen bewertet werden. Am Ende ermittelt der DecisionCube ein Gesamtergebnis. Etwas Ähnliches kennt man vom Wahl-O-Mat.
  • Analyse
    Wie die Nutzer:innen die einzelnen Aspekte bewerten, wird – streng anonym – gespeichert. So kann der DecisionCube zum einen darüber Aufschluss geben, welche Präferenzen die Nutzer:innen haben, und zum anderen, wie Menschen generell Entscheidungen treffen.

Der DecisionCube wurde für die Entscheidung über eine Teilnahme an der Früherkennungs-Mammographie entwickelt und von der Kooperationsgemeinschaft Mammographie finanziert.

Entwickler und Betreiber des DecisionCubes sind die freien Wissenschaftsjournalisten Dr. Christian Weymayr und Christian Egbers.

Zum Einsatz kam der DecsionCube bislang in Kooperation mit dem Deutschen Netzwerk Gesundheitskompetenz (DNGK) als BRCA-Cube (ab 2022) und als COVID-Cube (2021).

BRCA-Cube

Der BRCA-Cube wurde zusammen mit der Uniklinik Köln und dem Deutschen Konsortium Familiärer Brust- und Eierstockkrebs entwickelt. Er ist für Frauen mit einer BRCA1- oder BRCA2-Mutation gedacht, die ein besonders hohes Risiko haben, an Brust- und Eierstockkrebs zu erkranken. Der BRCA-Cube soll Frauen bei der schwierigen Entscheidung helfen, ob sie sich vorsorglich die Brüste und/oder die Eierstöcke entfernen lassen sollen, um ihr Krebsrisiko zu vermindern. Der BRCA-Cube basiert auf der Entscheidungshilfe „Wie geht es weiter nach dem Genbefund?“

Startseite des BRCA-Cubes

COVID-Cube

Der CovidCube sollte Nutzerinnen und Nutzern helfen, sich darüber klar zu werden, ob sie sich gegen COVID-19 impfen lassen wollen. Der COVID-Cube war vom 12. Februar bis zum 31. Oktober 2021 online. Er wurde in dieser Zeit 14.000-mal genutzt. Die Analyse dieser Bewertungen zeigte unter anderem, dass Menschen offenbar Einzelaspekte einer Entscheidung nicht isoliert, sondern im Kontext der anderen Aspekte betrachten. So wurden die Nebenwirkungen der Impfung von vielen als „spricht für die Impfung“ bewertet.

Auswertung der Präferenzen des COVID-Cubes

Stand: Oktober 2022